willkommen - welcome > haus & umgebung > grill@garten > erfahrungen@grill

erfahrungen@grill

es ist schön; bis jetzt war ich ja nur fasziniert vom grill, aber in der anwendung wusste ich nicht ob alles hinhaut... und die antwort auf die frage ob er funktioniert, kann ich mit ja beantworten.

grillieren:
kaum ist etwas holz angezündet, schon zieht der "schornstein" wunderbar. der rauch geht schön in die höhe und ausser am anfang unsere nachbarn (sorry) bekommt kaum einer etwas vom fein duftenden buchenholz-rauch ab. ich kann auch mal vergessen das fenster in der küche zu schliessen und trotzdem wird es drinnen nicht stinkig vom rauch. das war bisher ein problem.
der feuerraum ist angenehm gross und auch das ist wichtig. denn wenn man nicht mehr genügend glut hat, dann braucht es platz für ein bisschen holznachschub. und das ist bei 75cm tiefe kein problem! übrigens praktisch, dass er so eine tiefe hat. denn unser holz hat immer eine länge von 50cm. dieses ist eigentlich für den ofen drinnen bemessen:-)
ok, der rest ist wie bei den baumarkt-grills mit optionalem schwenkarm. höhe also einfach mit dem schwenkarm cm-genau bestimmen, grillieren und nicht schwarz machen... thats it.

backen
das sollte ja auch gehen und siehe da, wenn mal die 220 grad celsius erreicht sind, dafür braucht es vier dünnere scheite,  dann geht das wunderbar. eine "züpfe" (zopf) und ein brot sind sehr gut herausgekommen. luftig, knusprig und gemäss meiner frau und den schwiegereltern "wunderbar". also wird es sicher nicht das letzte mal sein.


pizza
tja, diese herrlichkeit ist noch pendent. muss mal noch nachlesen (google hilft bestimmt) was es für eine temperatur braucht. damit das ganze schneller als im "normalen" backofen geht.



 

familie keller's website